Klassische Familienfotos mit Hund statt Baby

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someone

Ein Hund, der für Klischee-Familienfotos in die Rolle eines neugeborenen Babys schlüpft? Nimm das, Internet!

Was passiert, wenn Familienfotografen Langeweile und einen Hund haben? Sie zeigen es ihren Kunden und dem Internet mal so richtig. So wie Jamie Clauss.

Jamie aus Huntsville in Alabama betreibt unter dem Titel „Count It Joy“ – der Namen sagt schon alles – professionelle Hochzeits-, Paar-, Baby- und Familienfotografie. Statt weitere und drölftausend Mal gesehene Fotos von ach so glücklichen Eltern mit ihren Neugeborenen zu schießen, war ihr eines Tages offenbar nach Abwechslung. Wie praktisch, dass ihre Nachbarn Jan and Chase Renegar sowie ein dem Internet nicht namentlich bekannter Hund ebenfalls Zeit haben.

Das Ergebnis spricht für sich: Scheinbar stolze Eltern zeigen sich da mit ihrem mutmaßlich Neugeborenen – nur dass sich zwischen Flausch, Handtüchern und Weichzeichner nicht etwa ein Baby, sondern ein Hund verbirgt. Ein Traum für jeden Hundebesitzer, eine Parodie auf alle wirklichen Eltern da draußen. Aber eine schöne.

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

Foto: Jamie Clauss / „Count It Joy“-Photography

(via Sad And Useless, dort auch mehr Bilder)

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someone
Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Werbung